Gesundheitsförderung

Atempause im Arbeitsalltag


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:

Ein Waldspaziergänger sieht einen Arbeiter, der sich mit einer Säge abmüht, um einen Baum zu fällen. Als er näher kommt, sieht er, dass die Säge ganz stumpf ist. "Ihre Säge ist ja ganz stumpf. Sie sollten sie schärfen, dann geht es leichter!" Daraufhin der Waldarbeiter: "Dafür habe ich keine Zeit, ich muss sägen!"
Viele Aufgaben, wenig Zeit, Anspannung. Dies lässt sich im Arbeitsalltag kaum vermeiden. Umso wichtiger ist es, mit seinen eigenen Ressourcen gut umzugehen. In diesem Workshop erhalten Sie Ideen, Anregungen und Impulse, wie Sie Kurzzeit-Entspannungsmethoden nutzen können, um Energie zu tanken und Ihre Konzentration zu steigern.
Inhalte der Veranstaltung sind u.a.:
- Die Bedeutsamkeit von Pausen im Arbeitsalltag
- Kurzzeit-Entspannungsmethoden und -techniken für den Arbeitsalltag
- Wie sieht mein individuelles Entspannungskonzept aus?
- Praktische Übungen zur Selbstreflexion des eigenen Pausenverhaltens

Veranstaltung Nr.: 19GF0011

Zielgruppe:
Ärzte, Pflegende, Psychologen, Sozialarbeiter & Pädagogen, Therapeuten, Verwaltung & Service, alle Interessierten

Termine:
Montag, 18.03.2019 von 13:00 - 17:00 Uhr

Ort:
Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Konferenzzentrum, Raum 1 und 4
Vulkanstraße 58, 56626 Andernach

Teilnehmerzahl:
max. 14

Dozenten:
Dipl.-oec.-troph. Melitta Hofer

Gebühr:
121,00 € zzgl. 7 % MwSt. (inkl. Verpflegung)

Hinweise:
Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der BÄK und der RbP-Registrierung beruflich Pflegender GmbH beantragt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und des Arbeitsschutzes statt.




Datum
Montag, 18.03.2019
Uhrzeit
13:00 - 17:00 Uhr
Ort
Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Konferenzzentrum, Raum 1 und 4



Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr