Tea(m)Time-Moderatoren aus 13 Krankenhäusern qualifiziert


Im Auftrag und gefördert durch das Sozialministerium des Landes Rheinland-Pfalz wurden durch die Rhein-Mosel-Akademie insgesamt 26 Tea(m)Time-Moderatoren qualifiziert. Damit können 13 weitere Kliniken aus unserem Bundesland an dem im LKH entwickelten und in zwei Pilotphasen erfolgreich umgesetzten Konzept partizipieren. Vor dem Hintergrund aktueller und zukünftiger Trends, wie z. B. Digitalisierung, Silver Society, Neo-Ökologie und Ressourcenverknappung werden Unternehmen mit Komplexitätsbewältigung und Flexibilisierung reagieren müssen. Agiles Führen und resiliente Teams werden nach heutiger Einschätzungen die „Keimzellen" von modernen Unternehmen werden. Das Konzept Tea(m)Time nutzt die Kraft und die Intelligenz von Teams, um partizipativ Belastungen der Arbeit zu reduzieren und Prozesse zu gestalten. Es bietet darüber hinaus ein alternatives Besprechungsmodell, mit veränderten Rollen und Beziehungen. Last but not least ist Tea(m)Time ein Konzept, mit dem arbeitsschutzrechtlichen Anforderungen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen entsprochen wird. Wer noch etwas mehr über das mit dem Deutschen-BGM-Gesundheitspreis (2018) ausgezeichnete Projekt wissen möchte, findet hier das Erklärvideo.

Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr