Programm

Patienten mit sexuellen Devianzen


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:

Die Gruppe der Patienten, die wegen eines Sexualdeliktes in der Forensik untergebracht sind, ist eine ausgesprochen heterogene Patientengruppe. Neben den Delikten stellen sich auch die Intensität der Delinquenz, die Einbettung der devianten Problematik in die Persönlichkeitsstruktur der Patienten sowie letztlich auch der daraus resultierende Delinquenzverlauf sehr unterschiedlich dar.

Die Veranstaltung vermittelt Ihnen folgende Inhalte:
- Einen Überblick über die Störungsgruppe sexueller Devianzen
- Behandlungskontext- und -prozess
- Praxisrelevante Aspekte zur Behandlung im Maßregelvollzug
- Die tatspezifischen und tatverwandten Behandlungsinhalte
- Möglichkeiten der Rückfallprävention

Veranstaltung Nr.: 20FL0001

Zielgruppe:
Ärzte, Pflegende, Psychologen, Sozialarbeiter & Pädagogen, Therapeuten

Termine:
Montag, 27.01.2020 von 09:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, 28.01.2020 von 09:00 - 18:00 Uhr

Ort:
Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Konferenzzentrum, Raum 1 und 4
Vulkanstraße 58, 56626 Andernach

Teilnehmerzahl:
max. 10

Dozenten:
Dipl.-Psych. Anna-Wiebke Thelen-Motzigemba

Gebühr:
409,00 € zzgl. 7 % MwSt. (inkl. Verpflegung)

Hinweise:
Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der BÄK und der RbP-Registrierung beruflich Pflegender GmbH beantragt.


Kurs abgeschlossen


Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr