Programm
/ Kursdetails

Es ist Zeit für einen neuen Aufbruch - Denkanstöße zur Reform der psychosozialen Versorgung 45 Jahre nach der Psychiatrie-Enquete


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:

Das Positionspapier der Friedrich-Ebert-Stiftung, WISO Diskurs 7/2019, das Gegenstand unserer Tagung ist, greift Fakten und Handlungsbedarfe auf, die in der Psychiatrie bestehen und versucht, die Zukunft der Versorgung psychisch kranker Menschen aus unterschiedlichen Perspektiven darzustellen und Empfehlungen auszusprechen.

Das Positionspapier stellt in erster Linie einen Impuls für eine nachfolgende intensive Debatte dar, besonders mit Blick auf die Landesgesetzgebung. Diskutieren Sie mit Fachexperten, Vertreterinnen und Vertretern der Leistungsanbieter sowie mit Kostenträgern, Betroffenen und Angehörigen psychisch kranker Menschen über das Thema der guten psychiatrischen Versorgung in Rheinland-Pfalz.


GASTGEBER:
Roswitha-Beck-Stiftung
Roswitha Beck, Vorsitzende des Stiftungsrates
Dr. Richard Auernheimer, Geschäftsführer Roswitha-Beck-Stiftung

Landeskrankenhaus (AöR)
Dr. Gerald Gaß, Geschäftsführer Landeskrankenhaus (AöR)

KOOPERATIONPARTNER:
Severin Schmidt, Friedrich-Ebert-Stiftung (bis 2019 Leiter des Gesprächskreises Sozialpolitik, federführend für das Positionspapier)


GÄSTE UND REFERENTEN:
Dr. Alexander Wilhelm, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz
Paul Bomke, Geschäftsführer Pfalzklinikum (AöR)
Peter Wilhelm Dröscher, ehem. MdL. , Sozialwissenschaftler
Dr. Wolfgang Guth, stellv. Vorsitzender Stiftungsrat
Esther Herrmann, stell. Vorsitzende, LV der Angehörigen psych. erkrankter Menschen in RLP
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Michael Huss, Ärztlicher Direktor der Rheinhessen-Fachklinik Alzey
Steffen Nagel, Redaktionsleiter Allgemeine Zeitung Alzey
Franz-Josef Wagner, Vorsitzender und Geschäftsführer des NetzG RLP- Landesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit in Rheinland-Pfalz e.V.
Werner Walter, Ex-IN Trainer
Alexander Wildberger, Leiter Geschäftsbereich Stationäre Versorgung AOK RLP/Saarland

MODERATION:
Dipl.-Päd. Sigrun Lauermann, Leiterin der Rhein-Mosel-Akademie

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte hier.


Die aktuellen Downloads finden Sie hier:

Veranstaltung Nr.: 20FL6001

Zielgruppe:
alle Interessierten

Termine:
Mittwoch, 19.08.2020 von 14:00 - 17:30 Uhr

Ort:
Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Tagungszentrum
Dautenheimer Landstraße 66, 55232 Alzey

Teilnehmerzahl:
max. 50

Dozenten:
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Michael Huss
Dr. Gerald Gaß
Dipl.-Päd. Sigrun Lauermann
Frank Müller
Bernhard Koelber
Esther Herrmann
Dipl.-Soz.-Arb. Werner Walter
Franz-Josef Wagner
Alexander Wildberger
Dr. med. Wolfgang Guth
Peter Wilhelm Dröscher
Steffen Nagel
Dr. Alexander Wilhelm
Dr. Richard Auernheimer
Severin Schmidt

Gebühr:
kostenfrei

Hinweise:
Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln eine Teilnahme nur mit Anmeldung möglich ist.


Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl strikt begrenzt. Leider ist die Veranstaltung bereits ausgebucht!
Sofern Sie die Ergebnisse der Veranstaltung per Mail zugesendet bekommen möchten, senden Sie bitte eine Mail an:
s.stelter@landeskrankenhaus.de


Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr