Programm
/ Kursdetails

1. Gutachtenseminar der Klinik Nette-Gut für Einsteigende


Ziele und Inhalte der Veranstaltung:
Psychologischen und psychiatrischen Sachverständigen im Rechtswesen kommt in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung zu. Forensische Begutachtungen haben maßgeblichen Einfluss auf das Leben der begutachteten Personen, gleichzeitig stellen sie im Hinblick auf das Sicherheitsinteresse der Bevölkerung eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe dar. Die Ansprüche an die Qualität von Gutachten sind deshalb in den letzten Jahren stetig gestiegen, u.a. stellte die Entwicklung der Mindestanforderungen für Schuldfähigkeits- und Prognosegutachten einen wichtigen Meilenstein dar.

Das Gutachteninstitut der Klinik Nette-Gut hat sich eine hohe Qualität bei fristgerechter Auftragserledigung zur Aufgabe gemacht, ebenso die Anleitung und Beratung neu in das Themengebiet einsteigender Kolleginnen und Kollegen. In den letzten Jahren wurden verschiedene Maßnahmen zur Qualitätssicherung umgesetzt und evaluiert.

Im 1. Gutachtenseminar der Klinik Nette-Gut für Einsteigende werden die Grundlagen der Schuldfähigkeitsbegutachtung im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen des 1,5 tägigen Seminars setzen Sie sich mit den Beurteilungsschritten der Schuldfähigkeitsbegutachtung auseinander. Sie erhalten Arbeitsmaterialien, die Ihnen die Abarbeitung der relevanten Fragestellungen an einem konkreten Fallbeispiel erleichtern und diskutieren dieses in kollegialer Runde.

Neben inhaltlicher und praxisorientierter Arbeit befassen Sie sich mit den Fallstricken und Herausforderungen, mit denen Sie als Gutachter:in vor Gericht konfrontiert werden können. Sie erfahren gleichzeitig, wie Sie am besten mit solchen Situationen umgehen können.

Weiter setzen Sie sich mit den Qualifikationsmöglichkeiten zum/zur forensischen Sachverständigen auseinander und erfahren, wie Sie in diesem Feld am besten Fuß fassen können.

Das Referent:innenteam freut sich auf den Austausch mit Ihnen und plant bereits ein Anschlussseminar für Fortgeschrittene sowie eine Fortbildung zur Prognosebegutachtung.

Sie haben außerdem die Gelegenheit, für einen geringen Aufpreis von 50,00 € zzgl. gesetzl. MwSt. am zweiten Tag (08.11.2022) an der Fachtagung „Forensiktage“ teilzunehmen, an welcher Sie weitere Vorträge zu gutachterlich relevanten Themen besuchen und in den Austausch mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen kommen können. Für die zusätzliche Teilnahme an den Forensiktagen schreiben Sie bitte eine E-Mail an: m.krebs@landeskrankenhaus.de

Das Programm folgt in Kürze!

Veranstaltung Nr.: 22FL0002

Zielgruppe:
Ärzte
Psychologen

Termine:

Sonntag, 06.11.2022, 09.00 - 16.00 Uhr + Montag, 07.11.2022, 09.00 - 11.45 Uhr

Ort:
Andernach, n.n.
,

Teilnehmerzahl:
max. 15

Dozenten:
Dr. med. Frank Goldbeck
Dipl.-Psych. Libuse Ivankova
Psychiater Wolfram Schumacher-Wandersleb
Dipl.-Psych. Sonja Dette
Dipl.-Psych. Christoph Schmitt
Dipl.-Psych. Michaela Schwarz

Gebühr:
190,00 € zzgl. gesetzl. MwSt. (inkl. Verpflegung) - ab 30.09.2022 230,00 € zzgl. MwSt.

Sie haben die Gelegenheit, für einen geringen Aufpreis von 50,00 € (netto) am zweiten Tag (08.11.2022) an der Fachtagung „Forensiktage“ teilzunehmen. Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: m.krebs@landeskrankenhaus.de

Hinweise:
Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz und der Bezirksärztekammer Koblenz beantragt.


Warenkorb

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden



Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr