Behandlung
/ Kursdetails

Forensiktage - Vertiefungsseminar: 50 Jahre Klinik Nette-Gut - was hat sich getan und was ist noch zu tun?


Peter Blum

Inhaltlich geht es in diesem Vortrag um einen fokussierten Blick auf die Entwicklung des Gutshofes „Nette-Gut“ zu einer forensisch-psychiatrischen Klinik. Es werden besondere Ereignisse und Entwicklungen beschrieben, auch abseits der baulich-technischen Entwicklung.

Im Jahre 2001 wurde die bis dahin als Abteilung der Rhein-Mosel- Fachklinik Andernach geführte Klinik als eigene Betriebsstätte mit einem eigenen Direktorium etabliert (Aufsichtsratsbeschluss vom August 2000).

Wegen Überbelegungsdruck wurde stetig an der Vergrößerung der Klinik gearbeitet, bis im Jahre 2008 die bislang gültige Soll-Platzzahl erreicht wurde.

Inhaltlich geht es aber auch darum, wie eine große forensisch-psychiatrische Klinik trotz hohen Belegungsdrucks, der flexible interne Planungen oft verhindert, eigenen Gestaltungsspielraum für die weitere fachliche Entwicklung gewinnen kann.

Neben der baulichen Entwicklung gab und gibt es auch fachliche Weiterentwicklungen in der Klinik Nette-Gut. Oft sind diese mit organisatorischen Entscheidungen oder baulichen Änderungen verknüpft.

Im Vertiefungsseminar am Nachmittag sollen die Teilnehmer:innen Gelegenheit erhalten, die Klinik Nette-Gut zu besichtigen. Bei dieser Besichtigung stehen auch aktuelle Baumaßnahmen im Fokus. Pandemiebedingt kann es hier zu Einschränkungen bei der Zahl der möglichen Teilnehmer:innen kommen.

Bitte Kursinfo beachten


Rhein-Mosel-Akademie

Vulkanstraße 58 | 56626 Andernach
(02632) 407- 5614
(02632) 407- 5805
info@rma.landeskrankenhaus.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00-15.00 Uhr
Freitag von 8.00-14.00 Uhr